AGB - Ponfickl Bürotechnik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ponfickl Bürotechnik für den Webshop
  
  
  (Stand: 1. Juni 2007)   
  
  1. Geltungsbereich
  
  (1) Dieser Webshop bietet ausschließlich Gewerbetreibenden und Selbständigen („Kunden“) die Möglichkeit, ihren Bedarf an Büroartikeln für berufliche bzw. gewerbliche Zwecke über das Internet zu bestellen.
  
  (2) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten bis zu ihrer Änderung für alle Bestellungen des Kunden über diesen Webshop. Der Kunde nimmt hiermit diese AGB zur Kenntnis und erklärt sich mit ihrer Geltung einverstanden. Firma Ponfickl Bürotechnik erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.
  
 (3) Die  angegebenen Preise für die im Web-Shop erhältlichen Waren gelten nur bei Bestellung per E-mail und können nicht bei telefonisch oder schriftlich bestellten Waren verlangt werden.
      
2. Vertragsschluss
  
  (1) Die Angebote sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, dass die Firma Ponfickl Bürotechnik dies ausdrücklich als verbindlich bezeichnet hat.
  
  (2) Der Vertrag kommt mit der Zusendung der bestellten Ware zustande.
  
  (3) Firma Ponfickl Bürotechnik behält sich vor, eine Bestellung auch nach Zugang einer etwaigen gesondert erfolgenden Auftragsbestätigung bei dem Kunden zu stornieren (Rücktrittsvorbehalt), falls er von dem Hersteller oder Vorlieferanten der bestellten Ware nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig beliefert wird, Firma Ponfickl Bürotechnik dieser Umstand bei Absendung der Auftragsbestätigung nicht bekannt war und er ihn auch nicht zu vertreten hat.
  
3.  Zahlung
  
  (1) Alle angegebenen Preise sind als Nettopreise (zzgl. Mehrwertsteuer) ausgewiesen. Die von dem Kunden zu entrichtenden Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es sei denn, die Angaben sind ausdrücklich inklusiv Mehrwertsteuer angegeben. Zahlungen erfolgen unverzüglich nach Lieferung ohne Abzug an uns. Gezahlt wird per Rechnung, Nachnahme, Lastschrift oder Kreditkarte. Zur Absicherung des Kreditrisikos behalten wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vor, die von Ihnen erbetene Lieferung nur gegen Zahlung per Nachnahme oder Lastschrift durchzuführen.
  
  (2) Ab einem Bestellwert von 80,00 EUR (zzgl. MWSt.) ist der Versand von Verbrauchsmaterial kostenfrei. Bis zu dieser Summe wird eine Versandkostenpauschale in Höhe von5
,80 EUR zzgl. gesetzlicher MWSt. erhoben. Für Bestellungen unter dem Mindestbestellwert von 50,00 EUR wird ein Mindermengenzuschlag von 5,50 EUR zzgl. gesetzlicher MWSt. erhoben.
Der Versand vom Büromaschinen aller Art bedarf einer vorherigen Versandkosten-Anfrage. Innerhalb des Rhein-Sieg-Kreises betragen die Versandkosten solcher Geräte maximal € 20,-
Kommt der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so ist der geschuldete Betrag mit 8 % über dem jeweils geltenden Basiszinssatz gem. § 247 Abs. 1 BGB zu verzinsen.
  
  4.  Eigentumsvorbehalt
  
 Bis zur Erfüllung aller Forderungen, einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent, die Firma Ponfickl Bürotechnik gegen den Käufer jetzt oder zukünftig zustehen, bleibt die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) Eigentum von Firma Ponfickl Bürotechnik. Im Falle des vertragswidrigen Verhaltens des Käufers, z.B. Zahlungsverzug, hat Firma Ponfickl Bürotechnik nach vorheriger Setzung einer angemessenen Frist das Recht, die Vorbehaltsware zurückzunehmen. Nimmt Firma Ponfickl Bürotechnik die Vorbehaltsware zurück, stellt dieses einen Rücktritt vom Vertrag dar. Pfändet Firma Ponfickl Bürotechnik die Vorbehaltsware, ist dieses ein Rücktritt vom Vertrag. Firma Ponfickl Bürotechnikist berechtigt, die Vorbehaltsware nach der Rücknahme zu verwerten. Nach Abzug eines angemessenen Betrages für die Verwertungskosten ist der Verwertungserlös mit den Firma Ponfickl Bürotechnik vom Käufer geschuldeten Beträgen zu verrechnen.
  
 5.  Lieferung - Lieferzeitangaben
  
  Wir beliefern Sie so schnell wie möglich. Dies gilt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und eine fehlende Verfügbarkeit der Ware nicht zu vertreten haben. Firma Ponfickl Bürotechnik verpflichtet sich, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und ggfs. schon erbrachte Leistungen des Kunden sofort zurückzugewähren.
Zur Lieferung der Waren dürfen wir uns eines Dritten bedienen.
  
 6.  Erfüllungsort, Gefahrtragung
  
  (1) Erfüllungsort ist Siegburg   
  (2) Der Kunde trägt die Gefahr der Versendung. Er erklärt sich damit einverstanden, dass die Lieferung der Ware auch ab einem auswärtigen Lager des Fachhändlers oder eines mit der Belieferung beauftragten Dritten erfolgen kann.
  
 7.  Mängelansprüche
  
  Der Kunde ist verpflichtet, die Ware auf offensichtliche Mängel - auch Transportschäden – unverzüglich nach Empfang zu prüfen und Mängel oder Schäden Firma Ponfickl Bürotechnik per E-Mail an folgende Adresse Ponfickl@unitybox.de mitzuteilen.
  Die Gewährleistungsfrist beträgt bei gewerblicher Nutzung ein Jahr.
  Bei Vorliegen eines Sachmangels ist Firma Ponfickl Bürotechnik zunächst berechtigt, nach seiner Wahl kostenlosen Ersatz zu liefern oder nachzubessern. Schlägt die Nachbesserung oder -lieferung fehl, kann der Kunde Minderung verlangen oder nach seiner Wahl vom Vertrag zurücktreten.

 7.1. Garantie

Sollte bei Ihrem Gerät ein Problem auftreten, erhalten Sie direkt vom Hersteller den schnellsten Service. In den meisten Fällen können Sie über den Hersteller einen komfortablen Vor-Ort-Service bzw. Abhol-Service nutzen. Dies gilt nur für die kleineren Geräte, welche Sie auch in den verschiedenen Märkten erwerben können. Bei "kleineren" Geräten sollten Sie diesen Service nutzen. Sollte der Artikel doch eingesendet werden müssen, lässt sich dies direkt über den Hersteller abwickeln. Das verkürzt die Bearbeitungszeit oft beachtlich, da wir im Falle der Gewährleistung oftmals den selben Weg wählen müssen und Sie haben Ihr Gerät schnellstmöglich wieder zurück. Selbstverständlich können Sie sich im Gewährleistungs- und Reparaturfall auch zunächst an unsere Service-Hotline wenden. Für Geräte, welche ausschließlich über die Fachhändler vertrieben werden, führen auch wir die Garantie Reparaturen selbstverständlich, sofern die Geräte bei uns gekauft wurden, für Sie aus.
Desweiteren gilt: Es gilt die gesetzliche Garantiezeit von 24 Monaten, bei gewerblicher Nutzung von
12 Monaten! Auf Gebrauchtgeräte gewähren wir eine Garantiezeit von 6 Monaten, ausgenommen sind hier Verschleißteile und Verbrauchsmaterial. Im Falle der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen bei Gebrauchtgeräten muss die beanstandete Ware auf Kosten des Käufers zum Firmensitz des Verkäufers g
ebracht werden, ansonsten sind die Kosten der Anfahrt vom Käufer zu zahlen.

 7.2. Mängelrügen (bei Gebrauchtgeräten)

Mängelrügen können nur anerkannt werden, wenn sie innerhalb von acht Tagen nach Empfang der Ware oder der Feststellung des Mangels durch Zusendung einer schriftlichen Mängelrüge unter genauer Bezeichnung des Mangels angezeigt werden. Natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen. Bei einem nicht vom Käufer genehmigten Eingriff in die Ware oder bei unsachgemäßer Nutzung erlischt jeder Gewährleistungsanspruch.
  
  8. Haftung
  
  (1) Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden (im Folgenden: Schadensersatzansprüche), gleich ob aus vertraglicher Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen.
  
  (2) Dies gilt nicht in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit; bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
  
  (3) Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch begrenzt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.
  Liegen im Einzelfall keine anderweitigen Anhaltspunkte vor, ist dies der dreifache Warenwert.
  
  (4) Die Haftung von Firma Ponfickl Bürotechnik nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt (§ 14 ProdHG).
  
  9. Datenschutz
  
  Die uns übermittelten Daten (Name, Adresse, Email-Adresse, Telefon-, Faxnummer) werden unter Beachtung des geltenden Datenschutzrechtes nur in dem Maße erhoben, verarbeitet und genutzt, in dem dies für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses, dessen Durchführung oder den Beleg der Erbringung der geschuldeten Leistung des Vertrages zwischen dem Kunden und Firma Ponfickl Bürotechnik erforderlich ist.
Alles andere finden Sie unter dem Punkt Datenschutz.

  

  10. Aufrechnung, Zurückbehaltung
  
  Nur unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen berechtigen den Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung.
  
  11. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
  
  Für die sich aus der Bestellung ergebenden Rechtsbeziehungen gelten allein die Bestimmungen des deutschen Rechts unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  Alleiniger Gerichtsstand für alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Siegburg Firma Ponfickl Bürotechnik ist jedoch berechtigt, seine Ansprüche auch am Sitz des Kunden gerichtlich geltend zu machen.
  
  11.1.Wiederrufsrecht

Bei einer Bestellung als Verbraucher steht dem Käufer bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu. Nach Maßgabe des Fernabsatzgesetzes hat der Käufer innerhalb von 1 Monat nach Erhalt der Ware die Möglichkeit, den Vertrag ohne Begründung zu widerrufen. Alle gelieferten Gegenstände müssen zurückgegeben werden. Beim Versand ist darauf zu achten, dass auch die Um Verpackung des Artikels ausreichend geschützt ist. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware an:

Ponfickl Bürotechnik
Auf der Papagei 37
53721 Siegburg

Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich nicht bei bereits geöffneten Verbrauchsmaterialien wie Tinten oder Tonern. Ein Widerrufsrecht besteht ebenfalls nicht, wenn das Rechtsgeschäft zu gewerblichen oder der selbständigen beruflichen Tätigkeit des Käufers dienenden Zwecken abgeschlossen wurde.

 12. Salvatorische Klausel
  
  Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Beide Vertragsparteien sind verpflichtet, eine dem ursprünglich wirtschaftlich gewollten Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommende Regelung zu treffen. Dies gilt entsprechend auch für Regelungslücken.

 13. Verbraucherschlichtung
Die Europäische Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten
eingerichtet. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten
über vertragliche Verpflichtungen aus Kauf- und Dienstleistungsverträgen, die online geschlossen
wurden. Sie können die Plattform unter dem folgenden Link erreichen:
http://ec.europa.eu/consumers/odr
  

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü